Baukasten-Homepages

3 – 2 – 1 : Website mit dem Baukasten

Warum der Weg zur eigenen Website heute einfach ist – man den Aufbau meistens aber den Profis überlassen sollte

Als Unternehmer ohne Webauftritt ist man heutzutage nicht wettbewerbsfähig. Nur durch Mundpropaganda ist man kaum für seine Kunden sichtbar.

Es gibt viele Wege eine Website in wenigen Schritten und auch gratis zu erstellen – warum man trotzdem einen Profi engagieren sollte und welche Probleme beim „Eigenbau“ entstehen können, kannst du hier nachlesen.


Ich brauche einen Anlaufpunkt

Du bist Unternehmer? Egal ob Firma oder Einzelperson, im 21. Jahrhundert solltest du im Internet auf jeden Fall durch eine Website zu finden sein.
Viele Firmen haben sich aufgrund der großen Nachfrage auf die Erstellung von Webseiten spezialisiert. Mit Wordpress, Jimdo und Co. ist es mit ein paar Klicks getan und schon hast du eine hübsche Website fürs Auge.
Für viele ist das Bauen einer eigenen Website Neuland und so klingt eine gratis Homepage mit wenigen Klicks nach einem verlockenden Angebot. Aber was oft nicht einkalkuliert wird ist die Einarbeitungszeit – also deine Zeit, die du mit der Erstellung und Wartung verbringen musst - und das Resultat, das technisch und grafisch hochwertig sein sollte.

Auch ist „gratis“ nicht immer wirklich „gratis“. Viele Anbieter verkaufen auf den Seiten Werbeflächen, die deine Besucher später beim Betrachten der Website sehen und diese nicht wirklich seriös erscheinen lassen.

Die Website-Erstellung ist außerdem nur die halbe Miete. Auch wenn eine passable und mit ein bisschen Geld (z.B. Premium Zugänge zu „besseren Designs“) sehr schöne Website entsteht, musst du diese dennoch in Schuss halten. Und wenn du nicht vom Fach bist, kostet das viel Zeit und auch Geld und bringt einige Gefahren aufgrund von Unwissenheit mit sich.

Sieht doch ganz okay aus

Du hast dich für eine gratis Website mit ein paar Klicks entschieden. Dir gefällt das Ergebnis und du hast sogar Spaß am Editieren und an der Maintenance deiner Seite? Dann ist natürlich nichts dagegen zu sagen.
Trotzdem solltest du einige Dinge beachten, bevor du übermütig die Adresse deiner neuen Website auf deine Visitenkarte drucken lässt.

Kompatibilität mit anderen Endgeräten und Betriebssystemen

Nur weil die Website auf deinem Bildschirm schön aussieht, heißt das nicht, dass sie genauso wie du es geplant hast, auch auf anderen Geräten zu sehen ist.
Wie sieht deine Website aus, wenn man über ein Smartphone darauf zugreift? Ist sie mit dem Handy bedienbar und übersichtlich? Läuft deine Website auch bei den verschiedenen Betriebssystemen einwandfrei? Wie sind die Ladezeiten?
Worüber wir hier reden ist, was sich in der Website-Welt "Responsive Design" (mehr dazu) nennt.

Wir bei selly sind darauf spezialisiert. Bei einer Homepage von uns ist das „gute Aussehen“ und die Funktionalität deiner Website auf allen Endgeräten (egal ob PC, Smartphone oder Tablet) garantiert.
Außerdem hast du als Unternehmer wahrscheinlich nur Zugriff auf das Betriebssystem mit dem du arbeitest – es ist also wichtig einen Profi checken zu lassen, ob die Website auch bei anderen Betriebssystemen funktioniert und einen guten Eindruck macht.
Die Website passt sich durch das Responsive Design dem Endgerät an und es kommt zu keinen lästigen Fehlermeldungen, Verschiebungen im Design oder gar zur Unbedienbarkeit.

Warum Geld für einen Profi ausgeben, wenn ich es doch selbst machen kann?

Wie in jeder Branche haben auch professionelle Anbieter im Bereich Websites ihren Sinn. Das soll nicht heißen, dass Programme wie Wordpress oder Jimdo und Co nicht professionell wären – aber sie sind eben für Profis, die diese System beherrschen, gemacht.

Außerdem solltest du an deine Kunden denken: Wen du eine selbstgebastelte Website hast, die nicht von einem Profi erstellt wurde – werden deine Kunden dann auch deine Produkte und Dienstleistungen als „professionell“ erkennen?
Deine Website ist deine Visitenkarte im Netz und sollte daher auch vermitteln, dass Profis am Werk sind.

Was sind also die Bereiche, die professionell gelöst werden müssen?

  • modernes, ansprechendes Design, das zum deinem Unternehmen passt
  • professionelle Technik, wie Responsive Design, kurze Ladezeiten, Sicherheit vor Viren, etc.
  • Google-Optimierung (Platzierung und Erscheinungsbild in der Suchmaschine)
  • Einhaltung der rechtlichen Vorschriften (z.B. korrektes Impressum, Cookie-Hinweis, DSGVO-Richtlinien, etc.)

Gebe ich dadurch nicht die Kontrolle über meine Inhalte her?

Nein! Solltest du dich für eine Website von uns entscheiden, kümmern wir uns zwar um die oben angeführten Bereiche - aber du bist immer noch der Herr deiner Inhalte (Menüstruktur, Bilder, Texte, etc.).

Unser eigenes System positioniert sich daher zwischen den Selbst-Baukästen und den Agenturen, d.h. für den klassischen Kleinbetrieb, der sich nicht groß um die Technik kümmern will und trotzdem die Website selber warten möchte.

Conclusio

Egal wofür du dich entscheidest, eine eigene Website ist ein Muss – daran kommst du nicht vorbei. Wenn du möchtest, unterstützen wir dich dabei gerne.
So wie du dich heute in deinem Unternehmen auf deine Mitarbeiter verlassen willst, solltest du deine Website einem Profi anvertrauen, dem du deinen Internetauftritt ohne Sorgen in die Hände geben kannst.

Bei Interesse schreib mir unter r.koppenberger@selly.at
Ich freue mich auf dich!